Hattingen

Sendungen aus Hattingen | NRWision

  • Kommunalwahl 2020 in Hattingen: Stimmungsbild

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/6/d/csm_0159372273becb570173ddd3f5e000bb_a0c680f094.jpg" width="400" height="225"><p>Die Kommunalwahl in Hattingen findet am 13. September 2020 statt. Moderator Marek Schirmer hat sich umgehört, was die Menschen dort beschäftigt. Wieso ist Hattingen ein Touristenmagnet? Wie ist die allgemeine Stimmung dort zur Kommunalwahl 2020? Menschen vor Ort sprechen über die "Schnuckeligkeit" der Altstadt und Anziehungspunkte für Touristen in Hattingen. Bei seiner Reise durch den Stadtteil Niederwenigern erzählen Passanten, was ihre Ortschaft besonders macht, aber auch was sich ändern muss: Die Alten fühlen sich wohl, aber die Jungen kommen zu kurz, Anbindungen an Randbezirke fehlen, Spielplätze sind schmutzig. Marek Schirmer klärt auf: Wer ist dafür zuständig, diese Probleme im Zuge der nächsten Kommunalwahl anzugehen: Kreistag oder Landrat?</p>

  • zeero-Slam in der GRAUZONE in Hattingen

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/d/7/csm_015937227179527e017251a8a57807d5_257f39b896.jpg" width="400" height="225"><p>Kathrin Peters ist Ingenieurin für Energie und Umweltmanagement. Sie arbeitet beim Kompetenzzentrum "zeero". Es hilft Unternehmen, Energie einzusparen, Ressourcen effizienter zu nutzen und sich zukunftsfähig aufzustellen. "zeero" berät mittelständige Unternehmen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, zum Beispiel Automobilzulieferer. Diese müssen immer häufiger klimaneutral produzieren. Am 27. Mai 2020 wird in der Grauzone in Hattingen der "zeero-Slam" stattfinden. Dort werden Start-ups und Gründer ihre Projekte und Vorstellungen zum Thema "Klimaschutz in Unternehmen" vorstellen. Mit dabei sind beispielsweise die Hochschule Bochum mit ihrem "SolarCar" und Mirko Schulte von der GLS Bank. Marek Schirmer spricht mit ihm über seinen Vortrag. Darin wird es um Mitarbeitermobilität gehen. Der Moderator spricht außerdem mit dem Ressourceneffizienz-Berater Matthias Graf. Er erklärt, wie sich durch eine konkrete Prozessanalyse Müll vermeidet lässt und Ressourcen effizient genutzt werden.</p>

  • Sei glücklich, aber nicht ignorant

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/8/1/csm_0159372270afb49801713ad8d47c040a_dda7a7ebc0.jpg" width="400" height="225"><p>Ein drastisches Szenario zeichnet Mediengestalter Louis Koob in seinem satirischen Kurz-Clip. Die Corona-Krise eskaliert. Das russische Militär muss mit Waffengewalt gegen Mutationen kämpfen. Nur ein unverbesserlicher Corona-Patient genießt die Situation und nimmt die Lage nicht wirklich ernst - bis er eines besseren belehrt wird …</p>

  • Weihnachtsmärkte in NRW: Weihnachtsmarkt Hattingen

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/0/3/csm_015937226e3bb566016efa923d7b0857_1faa636319.jpg" width="400" height="225"><p>Der Weihnachtsmarkt in Hattingen besticht vor allem durch die Altstadt-Kulisse. Weihnachtsbuden und Fachwerkhäuser reihen sich aneinander. Jeden Tag um 17 Uhr öffnet "Frau Holle" den Adventskalender am Alten Rathaus in Hattingen.</p>

  • Der Dieb

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/c/c/csm_015937226e3bb566016eefee2bb70776_8eddf58c2f.jpg" width="400" height="225"><p>Auf den Straßen von Belgrad begegnet ein Passant einem Obdachlosen. Die beiden müssen keine Worte austauschen, sie unterhalten sich mit ihren Blicken. Hoch über ihren Köpfen wird die Sonne von einem Dieb gestohlen. Die Kurzgeschichte "Der Dieb" vom serbischen Autor Ivan Sokač beschreibt auf atmosphärische Art und Weise das Leben in einer Großstadt. Louis Koob, Auszubildender zum Mediengestalter Bild und Ton bei NRWision, stellt mit seinem Hörspiel die melancholische Stimmung des Textes dar.</p>

  • Wo gehobelt wird, da fallen Späne - Möbeldesigner Jan van Bergen aus Hattingen

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/7/a/csm_015937226b987718016bb78795560121_906c35caa0.jpg" width="400" height="225"><p>Jan van Bergen aus Hattingen ist Möbeldesigner. Seit 2015 baut er selbst Möbel. Durch den Bau der Möbel hat Jan van Bergen den Sprung von Hartz IV in die Selbstständigkeit geschafft. Heute ist er Inhaber des Unternehmens "HOLZ &amp; Du". Mediengestalterin Julia Seyock begleitet Jan van Bergen bei seiner Arbeit und in seiner Freizeit. Das Porträt über den Möbeldesigner entstand als Abschlussfilm der Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton unter dem Thema "Möbel sind etwas Besonderes".</p>