Witten

Sendungen aus Witten | NRWision

  • Ennepe-Ruhr-Kreis – Städte im Kreis, Geschichte von Buchholz, Chor "Just More" aus Wetter

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/b/1/csm_0159372273becb570174731408370618_399e48aed3.jpg" width="400" height="225"><p>Welche neun Städte gehören zum Ennepe-Ruhr-Kreis? Diese Frage stellt Reporter Marek Schirmer den Passanten in der Innenstadt von Witten. Er möchte außerdem von ihnen wissen, was sie von Witten halten: Viele Bürger sind unzufrieden mit den Einkaufsmöglichkeiten. Ein Passant lobt dagegen die reichhaltige Kulturszene. Peter Niemann, Vorsitzender des "Bündnis für Buchholz", fasst in der Sendung außerdem die Geschichte von Witten-Buchholz zusammen: Ursprünglich hieß der Ort Hammertal und war ein eigenständiges Dorf. Später wurde es dann erst zu Blankenstein und schließlich zu Witten eingemeindet. In Wetter an der Ruhr trifft Reporter Marek Schirmer außerdem auf den Frauenchor "Just more choir e. V." in der Lutherkirche. Hier dürfen die Frauen nach Corona-Pause unter Hygiene-Auflagen wieder singen üben.</p>

  • Kommunalwahl 2020 in Witten - Stimmungsbild - Teil 2

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/a/4/csm_0159372273becb57017468a438dc0574_bc0257a9de.jpg" width="400" height="225"><p>Der Sohn von Frauke und Nils Mannebach wurde im Mai bei einem Verkehrsunfall in Stockum schwer verletzt. Zwar geht es dem Jungen wieder gut, doch die Frage nach der Verkehrssicherheit in Witten und Stockum bleibt. Moderator Marek Schirmer findet im Gespräch mit Frauke und Nils Mannebach heraus, wo die Probleme liegen: mangelnde Übersicht, Kinder wurden und werden bei der Planung nicht berücksichtigt, wenig klar gekennzeichnete Zebrastreifen. Besonders bedenklich scheint, dass die Verkehrserziehung durch die Polizei in diesem Jahr entfallen muss. Trotz Vorsprache beim Bürgermeister bleiben echte Verbessrungen der Verkehrssituation weiterhin aus. Die Sendung widmet sich auch weiterhin dem Verkehr in Witten: Die Busverbindung in die Himmelohstraße ist durch eine Baustelle lahmgelegt worden. Das spaltet die Anwohner vor Ort. Außerdem: Die Bewohner des Stadtteils Witten-Herbede fürchten Isolation durch den Abriss einer Brücke.</p>

  • Kommunalwahl 2020 in Witten - Stimmungsbild

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/9/3/csm_0159372273becb5701742fff6dfa03cb_523afcfdc9.jpg" width="400" height="225"><p>Reporter Marek Schirmer ist im Ennepe-Ruhr-Kreis unterwegs. Auf seiner Entdeckungstour durch die Orte Witten, Sprockhövel, Buchholz und Durchholz befragt er die Anwohner vor der anstehenden Kommunalwahl zu verschieden Themen. Im Ort Durchholz spricht Marek Schirmer mit Katrin Krämer. Katrin betreibt einen Pferde-Pensionshof mit einem Reitplatz, auf dem ihre acht Pferde genügend Auslauf bekommen. Katrin Krämer wäre ohne Auto sicher aufgeschmissen. Jeden Morgen muss sie ihre Kinder zur Schule nach Witten-Herbede fahren. Die Grundschule im ehemaligen Ortskern von Durchholz wurde wegen Sparmaßnahmen geschlossen. Im Durchholz trifft Marek Schirmer auf Herbert Brodersen. Der Rentner und Landwirt besitzt 300 Tiere und hat eine Vorliebe für exotische Tiere. Die größte Attraktion auf seinem Bauernhof sind Alpakas. In der entweihten evangelischen Kirche im Buchholz verkauft Peter Niemann mittwochs Bücher. Mit seinem Verein "Bündnis für Buchholz" sammelt er Geld für das Gemeindehaus und die Kirche. Nur durch Spenden und Raumvermietung kann der Treffpunkt für viele Buchholzer im Ort gehalten werden.</p>

  • Mädchenfußball beim SV Bommern 05 in Witten

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/b/a/csm_01593722733e12bd01737c252d8200fc_aa22155e9f.jpg" width="400" height="225"><p>Der Sportverein SV Bommern 05 veranstaltet im August 2020 erstmals einen Mädchenfußball-Schnupperkurs: den "Fußballspaß für Mädchen". An zwei Tagen können Mädchen im Alter von 8 bis 16 Jahren daran teilnehmen. Trainerin Iris Kuhnt spielt seit über 40 Jahren Fußball. Im Gespräch mit Moderator Marek Schirmer berichtet sie, dass die Mädchen beim Schnupperkurs einen Einblick in die Grundlagen des Fußballs und das Training der U15- und U17-Mannschaften bekommen sollen. Iris Kuhnt erzählt auch von ihrer eigenen Karriere: Sie hat in der Frauen-Bundesliga gespielt. Nela Schlott spielt seit acht Jahren Fußball. Im Gespräch mit Moderator Marek Schirmer berichtet die U17-Spielerin von ihrem Weg zum Fußball und den Erfolgen ihrer Mannschaft. Außerdem im Interview: Kirsten Burkhardt, die 2. Vorsitzende des SV Bommern 05. Sie erzählt von der Geschichte und den verschiedenen Sportabteilungen des Vereins.</p>

  • 1. Wahl des Ruhrparlaments 2020

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/d/8/csm_015937227309d5170173244ecbc30061_d9ca715159.jpg" width="400" height="225"><p>Die erste Wahl des Ruhrparlaments findet am 13. September 2020 statt - parallel zur Kommunalwahl in NRW. Vier Millionen Menschen im Ruhrgebiet wählen erstmalig die neue Verbandsversammlung des Regionalverband Ruhr (RVR) direkt. Viele kennen das Gremium aber noch nicht. Daher spricht Marek Schirmer von "Antenne Witten" mit Josef Hovenjürgen. Der Generalsekretär der CDU in Nordrhein-Westfalen ist auch Vorsitzender der Verbandsversammlung des Regionalverbands Ruhr (RVR). Josef Hovenjürgen geht auf die Aufgaben und Funktionen des Ruhrparlaments ein. Jochem von der Heide, Referatsleitung der RVR-Verbandsgremien, erklärt den Ablauf der Wahl. Außerdem unterhält sich Marek Schirmer mit Karola Geiß-Netthöfel. Die RVR-Regionaldirektorin spricht über die Idee eines Bürgermeisters für das ganze Ruhrgebiet.</p>

  • Ferien-Freizeitaktivitäten bei Regen

    <img src="https://www.nrwision.de/typo3temp/assets/_processed_/c/4/csm_015937227309d5170173244da46a005d_6b6be805fa.jpg" width="400" height="225"><p>Was tun, wenn es draußen regnet? Moderator Marek Schirmer hat sich in Witten umgehört, welche Möglichkeiten es bei schlechtem Wetter gibt. In der Bibliothek Witten kann man beispielsweise nicht nur lesen: Dort gibt es auch Musik, Videos, 3D-Drucker und VR-Brillen. Einmalig findet in der Bibliothek ein Trickfilm-Workshop für Kinder ab 12 Jahren statt. Für Familien könnte das Freizeitbad Heveney an der Grenze zu Bochum interessant sein. Denn dieses ist nach vier Monaten Schließung wiedereröffnet worden und lockt mit vielen neuen Angeboten wie einem Strandbereich. Wer wegen Corona nicht in den Urlaub fährt, kann also dort ein kleines bisschen Erholung finden. Marek Schirmer spricht mit den Betreibern über die Hygienestandards im Saunabereich. "Sauna, Sole und Wellness geht auch in Corona-Zeiten gut", ist Jürgen Hecht überzeugt. Er ist der Geschäftsführer der "Freizeitgesellschaft Metropole Ruhr".</p>